Auf geht’s ins Ausland

Die Frage nach dem Sinn oder Unsinn eines Auslandsaufenthaltes direkt im Anschluss an das Abi stellen mir meine Kunden immer wieder. Ich persönlich finde es eine gute Sache. Unter anderem deshalb, weil viele Abiturienten erst 17 oder 18 Jahre alt sind. Ein solcher Aufenthalt im Ausland fördert die persönliche Entwicklung, die Reife, das Verantwortungsbewusstsein und das Selbstbewusstsein, das bei vielen jungen Menschen nicht ausreichend entwickelt ist. Eine, die diesen Schritt gewagt hat, ist Elena aus Günzburg. Mit ihr habe ich über ihre Zeit in Nicaragua gesprochen. Weiterlesen

Ein besonderes Feedback zur Berufsberatung

Für uns als Berater ist Feedback ein wichtiges Kriterium, um den Erwartungen, die an uns gestellt werden, auch gerecht zu werden – und wenn es sich um etwas Ausführlicheres handelt oder gar um Erfahrungsberichte, so ist das für uns das Salz in der Suppe. Daher freue ich mich sehr über eine Mail von Lukas (derzeit in Peru), der von den „Folgen“ seiner Berufsberatung bei mir in München berichtet. Und diese Mail möchte ich Ihnen (natürlich nach Absprache mit Lukas) nicht vorenthalten. Weiterlesen

Meine persönlichen Buchtipps und Lese-Empfehlungen

In meinen Beratungen oder in den Abschlussgesprächen werde ich immer mal wieder um Lese-Empfehlungen und Buchtipps gebeten, wobei sich die jeweiligen Themen sehr stark unterscheiden. Daher habe ich an dieser Stelle eine Liste von Büchern zusammengestellt, die mich im Laufe meines Lebens begleitet und sehr geprägt haben. Hier ist alles dabei – von Sachbüchern über Fachliteratur, spirituelle oder visionäre Bücher bis hin zu Büchern zum Thema Ernährung und Gesundheit. Aber sie haben alle eines gemeinsam: Es geht immer darum, zu einem gesunden, vitalen und erfolgreichen Leben zu kommen, in dem sich innerer Friede, privater, beruflicher und finanzieller Erfolg nicht ausschließen, sondern eins werden.
Weiterlesen

Referate halten – vom Schweißausbruch zur Freude

Nur wenige Schüler haben echte Freude daran, sich vor ihre Klasse zu stellen und Referate zu halten. Ihnen macht es nichts aus, mehr oder minder gut vorbereitet zu referieren oder gar zu entertainen. Manch einer hat sogar richtig Spaß daran. Die allermeisten aber halten Referate nicht gern, sind mehr oder weniger aufgeregt oder sogar panisch. Was hilft?  Weiterlesen