Mountaincart – der ultimative Spaß in den Bergen

Vermutlich reibt sich manch einer die Augen, dass ich nun auch noch über Freizeitaktivitäten schreibe. Mit Berufsberatung hat das ja nun wirklich nichts zu tun. Aber erstens schreibe ich ohnehin schon viele Artikel, die nicht unmittelbar mit Berufsberatung zu tun haben, zweitens macht es mir Freude, jungen Leuten Impulse zu geben – für was auch immer, und drittens bin ich mit einem Ehemann gesegnet, der nichts lieber tut, als in seiner Freizeit lauter verrückte und neue Dinge auszuprobieren. So komme ich immer wieder in den Genuss, selbst etwas auszuprobieren oder zumindest von seinen Abenteuern zu hören, wenn mich meine Arbeit nicht loslässt und er alleine loszieht.  Weiterlesen

Irrtümer in der Studienwahl – die Spielewelt

Eltern kennen die Problematik nur zu gut: ihre Sprösslinge – vornehmlich die Jungs – spielen nach ihrem Empfinden dauernd Computerspiele, sind für nichts anderes zu begeistern, stundenlang sitzen sie am Schreibtisch und starren auf Monitore, sind wenig ansprechbar, gegessen und getrunken wird nebenbei und die schulischen Leistungen lassen nach oder sind erst gar nicht da, wo sie aus Sicht der Eltern sein könnten. Berichterstattungen hierzu gibt es zu Hauf und viele sind besorgniserregend – Zeit, sich mit diesem Thema aus Sicht der Berufsberatung zu beschäftigen! Weiterlesen

Auf geht’s ins Ausland

Die Frage nach dem Sinn oder Unsinn eines Auslandsaufenthaltes direkt im Anschluss an das Abi stellen mir meine Kunden immer wieder. Ich persönlich finde es eine gute Sache. Unter anderem deshalb, weil viele Abiturienten erst 17 oder 18 Jahre alt sind. Ein solcher Aufenthalt im Ausland fördert die persönliche Entwicklung, die Reife, das Verantwortungsbewusstsein und das Selbstbewusstsein, das bei vielen jungen Menschen nicht ausreichend entwickelt ist. Eine, die diesen Schritt gewagt hat, ist Elena aus Günzburg. Mit ihr habe ich über ihre Zeit in Nicaragua gesprochen. Weiterlesen

Sechs Ideen für die Zeit nach der Schule

shutterstock_189870674_Anan KaewkhammulWas mache ich zwischen Schulabschluss und Ausbildung oder Studium? Vor dieser Frage stehen alle Schüler früher oder später. Und es gibt so viel mehr als nur Au-pair…

Wenn man davon absieht, dass sich der eine oder andere mit langweiligem Frontalunterricht, nervenden Klassenkameraden und unfähigen Lehrern herum schlagen muss, ist die Schulzeit für sich genommen eine klar definierte, einfache Zeit – man steht jeden morgen früh auf, geht zur Schule, erledigt Hausaufgaben und geht seinen Hobbys nach, sofern man dazu Zeit hat. Weiterlesen