Irrtümer in der Berufswahl – Bankkaufmann

Die jungen Menschen, die den Beruf des Bankkaufmanns ergreifen, haben eher kaufmännische, wirtschaftliche Interessen, wollen in Ihrem Job mit Menschen zu tun haben und beraten. Zudem wünschen sie sich eine abwechslungsreiche und vor allem sichere Tätigkeit.

War früher diese Ausbildung etwas Grundsolides, bei der man wusste, dass es sich um einen „anständigen“ Beruf mit Zukunft und mit vielen Vorteilen handelt, so hat sich das Image des Bankkaufmanns zunehmend verschlechtert; ebenso die Stimmung dieser Kaufleute bei der Schalterarbeit, die oftmals desillusionierend scheint. Weiterlesen

Etikette – Alles andere als verstaubt und antiquiert

So mancher wird sich fragen, was Etikette mit Berufsberatung zu tun hat. Auf dem ersten Blick mag da kein Zusammenhang bestehen, bei näherem Hinsehen sehr wohl! Denn was nützt die beste Beratung, wenn man hinterher den Traumjob nicht bekommt, weil man an ganz anderen Dingen scheitert? Im Verlauf meiner Hunderten von Beratungen musste ich feststellen, dass über 80 Prozent meiner Kunden hier teils erhebliche Mängel bei den Tischmanieren aufweisen. Die meisten wissen nicht einmal, wie man eine Gabel korrekt hält, sondern halten diese, wie eine Forke zum Ausmisten. Daher ist mir dieses Thema ein Herzensanliegen und auch einen Artikel wert.
Weiterlesen

Die unbekannte Ausbildung – Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste

Diesen Ausbildungsberuf gibt es seit 1998, aber kaum jemand weiß, was sich hinter diesem recht komplizierten Namen verbirgt. Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, kurz FAMI, beschaffen Informationen, erschließen sie systematisch und bereiten diese anwendergerecht auf. FAMIs beschäftigen sich dabei mit Printmedien wie Büchern und Zeitschriften, elektronischen Medien wie CD-ROMs und Videos und virtuellen Medien wie dem Internet. Weiterlesen

Irrtümer in der Studienwahl – Betriebswirtschaftslehre

Um Betriebswirtschaftslehre (BWL) ranken sich ähnlich viele Mythen wie um Jura. Bis heute hält sich hartnäckig das Gerücht, dass man mit BWL nichts falsch machen kann, weil die Möglichkeiten hinterher so zahlreich sind und man eine breite Ausbildung genießt. Meist handelt es sich hier um das Gedankengut meiner Generation, also der Eltern meiner jugendlichen Kunden. Vor 20 oder 30 Jahren hatte dieser Glauben auch noch seine Berechtigung, heute jedoch nicht mehr. Ich will Ihnen erklären, warum.
Weiterlesen

Arbeitszeugnisse – Chancen und Risiken

Zeugnisse begleiten uns durchs Leben – das beginnt schon in der Schulzeit, und ob wir wollen oder nicht: Wir werden ein Leben lang beurteilt. Leider nicht immer fair oder korrekt. Umso wichtiger ist, dass wir unsere Beurteilungen in Form von Zeugnissen sehr genau darauf überprüfen, ob sie uns später schaden oder nutzen. Daher gibt es von mir heute Tipps und Hinweise, worauf es bei Arbeitszeugnissen ankommt. Weiterlesen